Fachschaft Philosophie
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Fachschaftssitzung

Während der Vorlesungszeit trifft sich die Fachschaft jede Woche, um aktuelle Fragen zu diskutieren, Projekte zu planen und sich informell auszutauschen. Alle Studierende sind eingeladen, an den Sitzungen teilzunehmen und sich einzubringen. Kommt also gerne vorbei!

Der Termin der wöchentlichen Sitzung im Sommersemester 2020 ist Montag, 18.00 Uhr - 20.00 Uhr. Bis auf weiteres finden unsere Fachschaftssitzungen in diesem Semester online per Video-Konferenz statt wie gewohnt in unserem Fachschaftsraum statt. Alle interessierten Studierenden können gerne daran teilnehmen! Wenn ihr bei der Online-Sitzung dabei sein möchtet, schreibt einfach eine E-Mail an fachschaft.philosophie@lrz.uni-muenchen.de, um die nötigen Zugangsdaten zu erhalten.

Ablauf einer Fachschaftssitzung

Ablauf

Damit die Fachschaftssitzung zügig und produktiv arbeiten kann, wird zu Beginn jeder Sitzung die Führung der Redeliste sowie des Protokolls unter den Anwesenden aufgeteilt. Im Protokoll werden insbesondere die Beschlüsse der Sitzung und die Namen der Anwesenden festgehalten. Es wird semesterweise archiviert und ist allen aktiven Fachschaftsangehörigen zugänglich. Die Leitung der Sitzung übernimmt die Fachschaftssprecherin oder der Fachschaftssprecher.

Als einer der ersten Tagesordnungspunkte wird berichtet:

  • über die Umsetzung der Beschlüsse voriger Fachschaftssitzungen,
  • aus den Gremien in Fakultät und universitätsweiter Studierendenvertretung und
  • über die Arbeit an längerfristigen Projekten und Arbeitskreisen.

So bleibt jedes Fachschaftsmitglied über alle Entwicklungen auf dem aktuellen Stand.

Beschlüsse

Bei Abstimmungen haben alle anwesenden Philosophie-Studierenden je eine Stimme, eine einfache Mehrheit genügt. Enthalten sich jedoch mehr Anwesende als mehrheitlich dafür bzw. dagegen stimmen, wird die Entscheidung auf die nächste Fachschaftssitzung vertagt. Unentschiedene Fachschaftsangehörige bekommen so Zeit, über die Entscheidung nachzudenken. Dies kommt wiederum der Diskussion in der Fachschaftssitzung und damit der Qualität der Entscheidung zugute. Wurde ein Beschluss zweimal auf diese Weise vertagt, entscheidet bei der nächsten Abstimmung die einfache Mehrheit unabhängig von der Anzahl der Enthaltungen. Beschlüsse braucht es immer dann, wenn etwas im Namen der Fachschaft getan werden soll.